Urban Vampires

Ferienwerk Junges Staatsschauspiel Berlin

"Wenn jetzt das Licht wieder angeht, werden wir kein Vampir mehr sein – Wir werden nicht unfassbar schön und machtvoll und stark und begehrenswert sein – und wir werden auch nicht unsterblich sein - aber die Erinnerung daran wird uns auf dem Weg nach draußen begleiten."
 
Für gewöhnlich scheuen sie das Licht und bewegen sich nahezu unsichtbar durch die Straßen. Sie sind fremd und anziehend zugleich.Der Vampir beschäftigt die menschliche Fantasie seit Jahrhunderten und stets geht es um Bereiche, in die das Tageslicht nur unzulänglich vorzudringen vermag: ewige Liebe, ewige Jugend, vollkommene Macht und Unsterblichkeit.
 
Im Ferienwerk URBAN VAMPIRES begeben sich die 12-14 jährigen Teilnehmer_innen auf die Spur der Vampire. Was an ihnen ist faszinierend? Was macht Angst? Welche Sehnsüchte weckt ein Vampir?
 
Ferienwerk Theater an der Parkaue, Junges Staatsschauspiel Berlin
Leitung: Katrin Bretschneider
 
 

Weitere Produktionen aus der Kategorie »Partizipative Projekte«

Manga Macbeth

Jugendclub Bremer Shakespeare Company
eingeladen zum 17. Bundestreffen Jugendclubs an Theatern Weimar 2006

Utopia - Aufbruch in die Utopie

Audio-Installation und interakive Ausstellungsführung

Ein Ohr für Gröpelingen

Audioguide Ohlenhof
Audiowalk Lindenhofstraße